Jedes Jahr erreichen uns unzählige Anfragen von jungen Menschen, die gerne in den Beruf des Tierpflegers Fachrichtung Tierheim- und Pensionstierpflege “schnuppern” möchten. Wir sind gerne zur Aufnahme von Praktikanten bereit, folgende Profilanforderungen setzen wir voraus:

Die Dauer des Praktikums sollte 4 Wochen oder länger betragen (Praktikum unter 4 Wochen Dauer kann leider nicht durchgeführt werden) und unentgeldlich sein. Wir erwarten eine schriftliche Bewerbung. Die Bewerber sollten keine Allergien gegen Tierhaare, keine Angst vor Hunden oder anderen Tieren haben, sie sollten motiviert und flexibel sein, körperlich und psychisch belastbar, kontaktfreudig und aufgeschlossen.Eine Schutzimpfung gegen Tetanus ist empfohlen.

Da die tägliche Arbeit auch zum großen Teil draußen stattfindet, ist robuste Kleidung angeraten. Die Mithilfe in der Tierversorgung bei Hunden, Katzen und Kleinsäugern, das tägliche Reinigen und Desinfizieren von Tierunterkünften gehören ebenso zur täglichen Routine wie auch das Sauberhalten der Tierheimgebäude und des Geländes.

Die häufig sehr sentimentale Vorstellung des ” (Traum-) Jobs Tierpfleger”  deckt sich in der Regel nicht mit der Realität. Unsere tägliche Arbeit ist zum großen Teil körperlicher Natur, häufig sind unsere Arbeitstage lang und nervenaufreibend. Der Beruf Tierpfleger ist ein “Knochenjob”.

Wir freuen uns auf engagierte Bewerber mit viel Tierliebe und Einfühlungsvermögen. Bei Rückfragen stehen wir gerne zu den Öffnungszeiten persönlich, telefonisch (07821 43597) oder per E-Mail (tierheim@tierheim-lahr.de) zur Verfügung.