Tierart -
Rasse -
geboren -
Geschlecht -
sonstiges -
Neu

Unsere 5 Welpen sind nun bereit und suchen ein Zuhause.

 

Bei Interesse an den Welpen, nehmen Sie sich bitte die Zeit den Text vollständig zu lesen.

 

Zu Anfang für die, die den Eingang damals nicht mitbekommen haben und daher die Herkunft der Hunde nicht kennen:

Am 13 Juli haben wir zu Ihnen ein Statement auf Facebook veröffentlicht.

Sie sollten vom vorherigen Halter als Bichon Frisé verkauft werden. Die Rassezugehörigkeit ist bei schwarzem Fell und teilweise rauhaariger Struktur offensichtlich anzuzweifeln. Was genau bei ihnen mitgemischt hat, können wir nicht mit Sicherheit sagen. Körperlich werden sie aber wohl eher klein bleiben. Das Wesen jedes einzelnen finden sie unten genauer beschrieben.

Wir verstehen, dass sich sehr viele Menschen in die Kleinen verlieben werden.

 

Da es diese Welpen, jeden für sich nur ein Mal gibt, können wir nicht unbegrenzt Interessenten für die fünf annehmen.

Bei so einem emotionalen Thema, wie der Adoption eines neuen Familienmitgliedes, liegt es in der Natur der Sache, dass wir es nicht jedem Interessenten recht machen können.

Dies wäre zwar schön, aber unmöglich.

Daher konzentrieren wir uns darauf, für jeden Welpen das für ihn passende Zuhause zu finden. Wir haben uns intensiv um die Strolche gekümmert und kennen die individuellen Eigenschaften und auch Ansprüche, die sie an ihre neuen Familien haben werden.

 

Ein Haus mit Garten ist wunderbar, aber kein Muss und bringt einem kein „Vorkaufsrecht“.

Grundsätzlich haben Anfänger die gleichen Chancen wie jemand mit Hundeerfahrung.

Ein Anfänger, der sich Hilfe holt und Ratschläge auch annimmt ist manches mal besser geeignet wie jemand der festgefahren in seinem „das mache ich schon seit 30 Jahren so“ Muster festhängt.

Ein souveräner und gut sozialisierter Zweithund wäre hilfreich und könnte als eine Art Kompass in vielen Alltagssituationen dienen. Er ist jedoch kein Muss.

 

Sie sind typische Junghunde, erwarten nichts Böses von der Welt und rennen freudig auf jeden zu.

Wir können im Tierheim und in diesem Fall noch mit einer auferlegten Tollwutquarantäne nicht das leisten, was sie in einem guten Zuhause schon gelernt hätten.

Daher haben sie auch viele Dinge (bspw. Umweltreize) nicht lernen können und werden sehr viel nachholen müssen.

Sie sind nicht stubenrein, können noch nicht allein bleiben und brauchen daher noch eine 24/7 Betreuung. Das muss sehr langsam aufgebaut werden und 2 Wochen Urlaub zur Eingewöhnung werden hier nicht reichen.

 

Kommandos und Alltagssituationen kennen die Fünf noch nicht viele. Sie lernen jedoch gerne und schnell, sobald sie merken, dass es sich für sie lohnen könnte. Bei allen ist Geduld und Verständnis, aber auch Konsequenz gefragt. Sie möchten körperlich und geistig ausgelastet werden. Absolut unumgänglich ist der Besuch einer Welpen- und Junghundegruppe, damit die Welpen weiter sozialisiert werden. „Wir haben einen netten Hund in der Nachbarschaft“ oder „Freunde von mir haben auch einen Hund“ reicht hier nicht aus – diese Hunde haben sehr viel verpasst und dies muss korrekt und unter Anleitung nachgeholt werden. Auch müssen sie noch lernen, wie Ruhepausen und das Entspannen funktionieren. Da sie bisher immer zusammen waren, wird schon allein die Trennung von ihren Geschwistern für die Hunde eine große Veränderung darstellen. Derzeit zeigen sie sich in der Gruppe auch recht bellfreudig. Die Nachbarn sollten kein Problem damit haben, das Hunde auch mal lauter sein können. Auch haben sie große Freude daran, alles was nicht Niet und Nagelfest ist genaustens auf die Belastbarkeitsgrenze zu testen.

Keiner von ihnen wird „mal einfach so“ im Alltag mitlaufen, als wäre es für Hund und Mensch nie anders gewesen. Das Gegenteil ist der Fall: das Umfeld und der Alltag müssen sich auf den jungen Hund und dessen Ansprüche einstellen.

 

Sollten sie einem der 5 ein verantwortungsvolles und liebevolles Zuhause geben wollen, schreiben sie uns eine Mail an die info@tierheim-lahr.de mit einer ausführlichen Beschreibung Ihrer Person, Lebenssituation und weshalb dieser Welpe zu Ihnen passen würde. Anfragen bitte ausschließlich per Mail, bitte keine Anrufe oder Facebook Kommentare.

Gegebenenfalls werden wir Ihnen dann eine Selbstauskunft für Hundeinteressenten zukommen lassen, die Sie bitte wahrheitsgemäß und vollständig ausgefüllt an uns zurücksenden.

Die Selbstauskunft hilft uns bei der Einschätzung, welche Erwartungen die potentiellen Halter an den Welpen haben und ob der jeweilige Welpe in die vorhandene Struktur passen könnte.

 

Die Selbstauskunft bedeutet nicht, dass man automatisch einen Kennenlerntermin bekommt.

Wenn ein Termin zustande kommt, bedeutet dies nicht, dass man den Hund dann automatisch auch bekommt.

Wir verlassen uns bei der Vermittlung sowohl auf unser Fachwissen als auch auf unsere Erfahrung. Regelmäßig erreichen uns Hilferufe, da sich voreilig ein Hund zugelegt wurde und es sich dann herausstellt, dass der Hund sich nicht wie gewünscht in den Alltag integrieren lässt. Solche Überraschungen wollen wir den Interessenten und vor allem unseren Schützlingen ersparen.

Wir vermitteln nicht nach Äußerlichkeiten, sondern nach Wesen. Daher kann es auch sein, dass der optische Wunschkandidat vom Wesen her nicht zu einem passt.

 

Anton

Ca 19.04.21 geboren

Anton ist ein echter Strolch, der sich bei aufkeimender Langeweile schnell zu helfen weiß.

Im alltäglichen Zusammenleben ist es daher wichtig, ihm sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten, damit er seinen Tatendrang ausleben kann, ohne gegen die Hausordnung zu verstoßen. Gerade weil er ein charmanter Clown ist, der einen schnell mit seinem Dackelblick und seinem breiten Lächeln um den Finger wickeln kann, braucht er von Anfang an ein konsequentes, aber auch liebevolles Umfeld, das Geduldig daran arbeiten möchte, die Versäumnisse aufzuarbeiten und das Potential des süßen Frechdachses erkennt und zu schätzen weiß.

 

Sunny

Ca 26.04.21 geboren

Sunny ist, wie der Name schon sagt, ein echter Sonnenschein. Er ist ein sehr zufriedenes Kerlchen und lächelt eigentlich von früh bis spät. Jede Form von Aufmerksamkeit genießt er sehr. Er liebt es, neue Dinge zu lernen und tut dies schnell und mit viel Gelassenheit. Auch wenn er so aussehen mag, ist er kein Schoßhund, der sich mit Essen, Kuscheln und Gassi zufriedengibt. Er buddelt auch gerne mal im Dreck, bis man sein weißes Fell nur noch erahnen kann. Da er eher sensibel ist, ist alles Neue erst einmal unheimlich. Hier braucht seine Familie viel Geduld und Verständnis. Da er sehr feines Haar hat, das leicht verfilzt, ist Fellpflege ein Thema, dass man bei ihm nicht vernachlässigen sollte.

 

Amy

Ca 26.04.21 geboren

Amy ist eine quirlige und intelligente Dame, die es liebt, beschäftigt zu werden. Sie hat viel Temperament und wenn ihr langweilig ist, sucht sie sich die Beschäftigung eben selbst. Amy kann man sich sehr gut im Hundesport vorstellen, da sie sehr flink und wendig ist. Ihre Meinung vertritt sie den anderen vieren gegenüber sehr deutlich und zwar genau so lange, bis die anderen merken, dass sie im Unrecht waren. Da sie eher drahtiges Fell hat, ist es einfacher dieses zu pflegen. Wo die anderen schon in die Wanne hüpfen müssen, schüttelt sie sich das gröbste von alleine weg.

 

Emma

Ca 17.05.21 geboren

Emma ist eine quirlige und begeisterungsfähige Dame, die es liebt beschäftigt zu werden. Sie ist sehr Menschenbezogen und hätte sicherlich Spaß am Hundesport. Wenn sie gelobt wird, freut sie sich so sehr, dass dies auch schon mal in ihre „fünf Minuten“ ausartet. Dann zeigt sie, wie schnell sie sein kann und wie viel Freude sie am Rennen hat. Da sie eher drahtiges Fell hat, ist es einfacher dieses zu pflegen. Wo die anderen schon in die Wanne hüpfen müssen, schüttelt sie sich das gröbste von alleine weg. Aufgrund ihrer Kopfform muss man jedoch den Bereich unter ihren Augen regelmäßig reinigen.

Ivy

Ca 24.05.21 geboren

Auch wenn Ivy die kleinste ist, weiß sie sich meist zu helfen. Da sie oft hilfsbedürftig wirkt, muss man bei ihr das richtige Maß, zwischen notwendiger Unterstützung und überbehüten finden. Auch wenn sie aussieht wie ein zartes Püppchen, liebt sie es, neue Dinge zu lernen und auch mal im Dreck zu buddeln.

Share

...