Tierart -
Rasse - EKH
geboren - 2013
Geschlecht -
Grund -
sonstiges - FiV positiv, Wohnungshaltung mit Balkon
Vermittelt

Das Bärchen….Der stattliche Kater ist ca. 8 Jahre alt und man sieht ihm durchaus an, dass er in seinem bisherigen Leben wohl schon einiges erlebt hat.
Bärchen kam im November letzten Jahres zu uns und war anfangs durchaus skeptisch den Menschen gegenüber.
Dennoch musste er sich einiges an Behandlung und Pflege gefallen lassen, denn er hat eine chronische Ohrentzündung und ein Entropium (Rolllid), was aber zwischenzeitlich operiert wurde. Über mehrere Wochen musste Bärchen einen Halskragen ertragen und er bekam mehrmals täglich Augentropfen.
Inzwischen weiß er menschliche Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten durchaus zu schätzen.
Die Ohrentzündung ist unter Kontrolle, wird ihn aber sein Leben lang begleiten und muss beobachtet werden. Regelmäßiges Ohrenputzen ist also Pflicht.
Leider ist unser Bärchen wie so einige Kater, die ihr Leben draußen mit Revierkämpfen verbracht haben, FiV positiv. Diese Erkrankung wird im Volksmund auch Katzenaids genannt, weil es sich hier um eine Immunschwächekrankheit handelt. Dieses Virus ist nicht auf Menschen übertragbar!
Für Bärchen heißt das aber, dass er möglicherweise anfälliger für Erkrankungen sein kann und eine Behandlung auch schwieriger sein kann. Zudem sollte Bärchen keinen unkontrollierten Freigang mehr bekommen.
Da er sein Leben bisher draußen verbracht hat, würde sich Bärchen über einen katzensicheren Balkon richtig freuen. So kann er sich im Frühjahr wenigstens die Sonne auf die Nase scheinen lassen.
Kinder sollten schon etwas älter sein.

Share

...