Tierart -
Rasse - Malinois- Border Collie Mix
geboren - 23.10.2019
Geschlecht -
Grund -
sonstiges - kleine und zierliche Statur, wiegt 15 Kilogramm
Neu

Als Nelly zu uns kam, war sie eine sehr verunsicherte und überdrehte Hündin.

Mehrere Vorbesitzer, immer wieder herumgereicht, wusste das kleine Mädchen offensichtlich überhaupt nicht, wo sie eigentlich hingehört und was von ihr erwartet wird. Gerade in einer Altersphase, in der sie Stabilität und Sicherheit gebraucht hätte, fehlte ihr genau das.

Beim ersten Spaziergang mit ihren ehemaligen Haltern am Tag ihrer Ankunft, präsentierte sie sich dauerbellend, kreiselnd und voll auf dem Gas. Zwei- und Vierbeiner waren mit den Nerven am Ende.

Wir hatten große Sorge wie Nelly den Umzug ins Tierheim verkraften würde. Glücklicherweise hat sie sich aber zu unserer Überraschung ohne Probleme sehr schnell zurecht gefunden.

Sie bekam erst einmal Zeit anzukommen und dann starteten wir mit kleinen Schritten in ihren neuen Alltag.

Der Erwartungsdruck wurde von ihr genommen und so wurde Nelly mit jedem Tag entspannter und fröhlicher. Denn zu Anfang war sie noch sehr in Sorge. Unsicher, was denn von ihr erwartet wird, rutschte sie schnell in das überdrehte Verhalten. Schnell wurde auch klar, dass Nelly allgemein noch nicht viele Erfahrungen gesammelt hat. Also hieß es, zuerst das Tempo raus zu nehmen und ihr einen verständlichen und sicheren Rahmen geben. Nelly hat dies sofort dankbar angenommen.

Das frühere Verhalten ist mittlerweile kein Problem mehr.

Wir haben Nelly als eine ausgesprochen intelligente, extrem feinfühlige und eigentlich auch sehr leicht zu führende Hündin kennen gelernt. Das Training mit ihr macht unfassbar Spaß.

Sie ist stets voll auf den Menschen konzentriert, hat einen sehr großen Arbeitseifer und möchte unbedingt gefallen. Hilfen nimmt sie dankend an, nimmt sich sofort zurück und gibt jegliche Verantwortung bereitwillig an den Menschen ab, wenn ihr dieser Sicherheit vermittelt. Das sensible Mädchen reagiert auf kleinste Ansagen, und hat hier in kürzester Zeit große Fortschritte gemacht.

Aufgrund ihrer doch „speziellen“ Mischung was die Rassen betrifft, ist Nelly natürlich auch eine sehr aktive Hündin. Stets mit dabei um ja bloß nichts zu verpassen, zeigt sie auch eine enorme Sprungkraft und ein 2 Meter Zaun würde für sie kein Problem darstellen. Sie hätte Potential zu einem Adrenalin- oder Balljunkie und man muss drauf achten, dass sie auch mal zur Ruhe kommt. Dies ist bei Nelly aber nicht schwer. Setzt man sich draußen beim Spaziergang mit ihr auf die Wiese, fährt sie sehr schnell runter. Genießt mit einem Kauartikel die Ruhe und lässt einfach mal die Seele baumeln. Selbst im Tierheim mit dessen Geräuschkulisse schafft sie es, sich neben einen zu legen, den Trubel auszublenden und die Zweisamkeit zu genießen. Für Nelly ist die Balance zwischen (körperlicher und geistiger) Auslastung und Entspannung ganz besonders wichtig. Sie wirkt auf dem Bild größer als sie ist, sie ist recht klein und zierlich, wiegt nur 15 Kilogramm.

Nelly ist noch nicht zuverlässig stubenrein. Auch allein bleiben kann sie noch nicht. Gar nicht! Dies setzt sie unter extremen Stress, den sie dann lautstark kund tut und an der Wohnungseinrichtung auslässt.

Mit fremden Menschen ist sie anfangs zurückhaltend, teilweise auch unsicher. Man merkt hier noch die fehlenden Erfahrungen. Nelly bleibt lieber erst einmal auf Abstand und man sollte sie in solch einer Situation nicht bedrängen.

Je unsicherer der Mensch an ihrer Seite ist, desto schwieriger ist es für sie. Denn dann kann es sein, dass sie sich dazu genötigt sieht, abzuschirmen und die Führung zu übernehmen.

Sie braucht Zeit und Raum zum Kennenlernen und Menschen, die empathisch und sicher mit ihr umgehen. Menschen, die sie gut und klar führen und sich von ihren situativen Unsicherheiten nicht beeinflussen lassen, denn das verunsichert Nelly dann noch mehr. Es ist nicht ihr Ding, Entscheidungen selbst treffen zu müssen.

Aber Nelly ist auch neugierig, leicht zu motivieren und traut sich schon deutlich mehr als in der Anfangszeit.

Nelly ist anhänglich gegenüber ihren Bezugspersonen. Sie hat gerne Aufmerksamkeit – am liebsten hat sie ihre Menschen für sich ganz allein und möchte sie nicht unbedingt mit einem anderen Hund teilen.

Sie kann diesbezüglich schnell in Frust geraten. Sie bellt dann lautstark und drückt damit ihren Unmut aus.

Im Erstkontakt mit ihren Artgenossen zeigt sie sich freundlich und teilweise recht taff. Sie löst Spannungen oder Unsicherheiten mit Spielaufforderungen wie bspw. Rennspielen.
Bei sehr aufdringlichen Typen zieht sie sich allerdings lieber zurück. Sie zeigt hier viele Facetten. Bei dem einen Hund legt sie sich richtig ins Zeug und fängt an zu flirten. Mit einem anderen kann sie auch mal zanken.

Grundsätzlich entscheidet immer zu einem großen Teil die Sympathie, als Zweithund zu einem stabilen und souveränen Gegenüber wäre aber grundsätzlich denkbar. Bisher zeigt sie im Tierheim aber mehr Interesse am Menschen als an den Artgenossen.

Sie zeigt durchaus ein Interesse an Bewegungsreizen, dies jedoch meist nur kurz und ist dabei aber auch ansprechbar und gut abrufbar.

Katzen und Kleintiere wurden bisher noch nicht direkt getestet.

Wir wünschen uns für Nelly, dass sie eines Tages mit ihrer vertrauten Person durch dick und dünn geht und den Alltag ohne Stress meistert. Und wem vertraut man? Dem, der wohlwollend Sicherheit gibt, einen Plan hat und nicht selbst verunsichert ist.

Daher würde man hier eigentlich Hundeerfahrung voraussetzen. Und wer noch so gar keine Ahnung hat und schon allein mit dem richtigen Timing kämpft, der ist für Nelly auch sicher nicht die richtige Wahl. Aber wir hatten auch schon Ersthundebesitzer, die uns mit ihrem Knowhow verblüfft haben und so manchen langjährigen Hundehalter in den Schatten gestellt hätten. Wir wollen Nelly alle Möglichkeiten offen halten und letztendlich ist es immer die jeweilige Hund-Mensch-Konstellation, die betrachtet werden muss.

Interessenten sollten sich allerdings bewusst sein, dass man für Nelly die Unterstützung eines guten Trainers brauchen wird, unabhängig von der eigenen Erfahrung!

 

 

 

Share

...