Tierart -
Rasse - Mischling
geboren - ca. 1 bis 2 Jahre alt
Geschlecht -
Grund -
sonstiges - werden getrennt voneinander vermittelt
Neu

 

Maxi (mehr weiß an der Brust) und Mörfi

 

Maxi und Mörfi sind noch nicht lange bei uns. Sie wurden uns als Fundhunde übergeben, ein Halter hat sich nie gemeldet.

Also wird es nun Zeit ein Zuhause für die beiden zu suchen.

 

Wir werden die beiden definitiv nur getrennt voneinander vermitteln.

 

Sie verstehen sich die meiste Zeit gut, spielen miteinander und liegen zusammen.

Aber es ist auch ordentlich Spannung im Raum, wenn es um etwas geht, was für beide wichtig ist.

Dies kann Futter, Spielzeug oder die Zuwendung des Menschen sein. Beide buhlen ausgiebig um die Gunst des Menschen.

In solchen Situationen können sich Maxi und Mörfi dann auch ernsthaft in die Haare kriegen und es wird richtig ernst.

 

Auch drängt sich Mörfi permanent in den Vordergrund und Maxi steckt zurück, da er sonst von Mörfi eine Quittung bekommt.

Maxi würde viel mehr wollen, wenn Mörfi ihn denn lassen würde.

So ist es also durchaus eine feine Sache, dass die beiden sich haben und sie haben Spaß miteinander. Aber dauerhaft haben sie wohl mehr davon, wenn sie nicht mehr teilen müssen und ihr zukünftiges Zuhause für sich allein haben.

 

Wer den beiden die kurzen Beine verpasst hat können wir nicht mit Sicherheit sagen. Eine gelungene Mischung sind sie aber allemal.

Mit den kurzen Füßen sind sie auch erstaunlich schnell unterwegs und sind beide sehr aktive, junge Hunde.

Sie sind wahre Frohgemüter und haben immer gute Laune.

Maxi und Mörfi sind absolut stubenrein und haben hier noch nie auch nur eine Decke geschreddert.

Schuhe klauen und durch die Gegend tragen ist toll, aber auch diese werden eher gesammelt als zerstört.

 

Katzen und Kleintiere sind jetzt nicht unbedingt ihres – die werden lautstark verbellt.

Ob sie diese bisher einfach noch nicht kennen und inwieweit man hieran arbeiten, kann müssen wir erst noch sehen.

Ansonsten begrüßen sie absolut jeden freundlich – auch unsere Tierärztin – und sind einfach nette und anhängliche Hunde.

Kinder haben sie bei uns bisher noch nicht zu Gesicht bekommen. Dazu können wir daher nichts sagen.

 

Interessenten wenden Sich bitte per Mail an das Tierheim.

 

Share

...